Notdienst: Mo.-Fr. 07-19 Uhr / Wochenende + Feiertage 9-16 Uhr
Slide One

Erfahrung und Kompetenz

SANITÄRTECHNIK - HEIZUNGSBAU

Slide Two

Wartung und Reparatur

Ihrer Heizungsanlage

Slide Two - copy

Wartung und Reparatur

Ihrer Heizungsanlage

Slide Two - copy - copy

Wartung und Reparatur

Ihrer Heizungsanlage

previous arrow
next arrow

Neubau

Von der Planung mit dem Bauherren bzw. Eigentümer über den Einbau, Inbetriebnahme und Einregulierung bis zur Wartung erhalten Sie alles aus einer Hand

Öl Brennwerttechnik


Moderne Ölheizungen mit aktueller Brennwerttechnik heizen sehr effizient und sind trotz CO2-Ausstoß durch die hohen Wirkungsgrade sehr umweltverträglich. 

Wie funktioniert Brennwerttechnik?

Brennwertanlagen stellen die heute optimale und übliche Form der zum Heizen genutzten
Öl- und Gasverbrennung dar und sind Standard, wenn ein veralteter Heizkessel ausgetauscht wird.

Brennwerttechnik nutzt den Energiegehalt (Brennwert) des Brennstoffes Öl oder Gas –
je nachdem, ob es sich um eine Öl- oder Gas-Brennwertanlage handelt – zu fast 100 % aus. Denn ein Brennwertgerät nutzt zusätzlich die Energie aus den kondensierten Verbrennungsabgasen: Bei der temperaturveränderlichen Betriebsweise werden die Verbrennungsgase so weit abgekühlt, dass der in ihnen enthaltene Wasserdampf
kondensiert. So wird ein zusätzlicher Wärmeanteil frei, der vom Brennwert-Wärmeerzeuger als permanente weitere Energiequelle genutzt wird. Brennwert-Wärmeerzeuger verbrauchen weniger fossile Brennstoffe, stoßen weniger Emissionen aus und sind damit deutlich umweltverträglicher als frühere Generationen von Öl- oder
Gasheizkesseln.

Brennwertanlagen werden temperaturveränderlich zwischen Raumtemperatur und maximal 80°C  sowie "modulierend", zwischen etwa 15 und 100 Prozent Nennleistung betrieben: Sie passen sich dem aktuellen Wärmebedarf automatisch an.

Der Teillast-Wirkungsgrad (bezogen auf den Heizwert) erreicht je nach Betriebsverhältnissen bis zu ca. 98 (bezogen auf den Brennwert).




Erdgas-Brennwerttechnik


Brennwerttechnik
sorgt für hohe Wirkungsgrade bei der Gasheizung

Die effektive Nutzung fossiler Brennstoffe durch moderne Brennwerttechnik macht die Gasheizung zu einer attraktiven Heizlösung. Die Brennwerttechnik ermöglicht dabei hohe
Wirkungsgrade, da auch die im Abgas enthaltene Wärme noch zum Heizen benutzt wird. So wird ein Maximum der im Erdgas enthaltenen Energie zum Heizen genutzt, der Verbrauch gesenkt und die CO2-Emissionen minimiert. Energieeffizientes Heizen schont Ihren Geldbeutel deutlich.

Bei der Verbrennung von Erdgas entsteht nach der physikalischen Verbrennungsgleichung Kohlendioxid CO² und Wasser H2O. Bei der normalen Verbrennung liegt das anfallende Wasser im Abgas dampfförmig vor. In der Brennwerttechnik wird dieser Wasserdampf unter den Taupunkt abgekühlt. Es entsteht flüssiges Kondensat.

Solarthermie


Nutzen Sie die Sonnenenergie! Die Sonne schickt uns ihre Energie völlig kostenfrei. Mit modernen Solarthermie-Lösungen gewinnen Sie diese Energie effizient für die Warmwasserbereitung und zur Heizungsunterstützung. Eine Energiequelle, die sich nie erschöpft, nichts kostet und Geld spart: Was zu schön klingt, um wahr zu sein, gibt es tatsächlich. Sonnenlicht lässt sich mithilfe von Solarkollektoren auf dem Dach als Heizenergie nutzen. Eine thermische Solaranlage erwärmt mit der Energie das Trinkwasser und speist sie zur Heizungsunterstützung in einen Pufferspeicher ein. Im Sommer ist die
"Solar-Heizung" sogar ausreichend, um im ganzen Haus für warmes Wasser zu sorgen. Die Gas- oder Ölheizung bleibt außen vor und die Heizkosten sinken ordentlich. 


Bauliche Voraussetzungen für Solarthermie.

Damit sich die Solarthermie voll auszahlt, sollte Ihr Haus idealerweise über eine nach Süden ausgerichtete Dachfläche verfügen, die 30 bis 60 Grad geneigt ist. Bei einer Ost- oder Westausrichtung sind Abstriche beim Wärmeertrag zu machen, die sich aber durch eine größere Kollektorfläche ausgleichen lassen. Flachdächer lassen sich mithilfe von
Aufständerungen zur Neigung der Kollektoren nutzen. Wie viel Dachfläche Sie brauchen, hängt davon ab, ob Sie nur Wasser mit Solarenergie erwärmen oder auch eine Heizungsunterstützung nutzen möchten. Als Faustformeln gelten für einen 4-Personen-Haushalt:

-mind. 5 qm Kollektorfläche für die Warmwasserbereitung
- mind.9 qm Kollektorfläche für die zusätzliche Heizungsunterstützung


Fußbodenheizung und/oder
Heizkörpern, Handtuchtrocknern


Die Fußbodenheizung ist die am häufigsten installierte Flächenheizung. Sie lässt sich ideal mit vielen Bodenbelägen kombinieren: Fliesen und Naturstein, Parkett, Laminat oder Teppichboden. Ihre größten Vorteile sind der hohe Anteil an Wärmestrahlung und die niedrige Vorlauftemperatur. So
entsteht ein hoher Komfort bei geringem Energieeinsatz. Das spart
Verbrauchskosten und macht die Fußbodenheizung zum idealen Partner
für Wärmepumpen und andere Heiztechniken auf Basis regenerativer Energien.

Allerdings ist eine Fußbodenheizung im Aufbau naturgemäß komplexer und
anspruchsvoller, als ein herkömmlicher Wandheizkörper. Das Zusammenwirken der verschiedenen Schichten muss die einwandfreie Funktion, die lange Haltbarkeit und eine möglichst flexible Regelung gewährleisten. Gewünscht werden außerdem eine möglichst geringe Aufbauhöhe, um wenig Raum zu verlieren, sowie gute Dämmeigenschaften
nach unten.

Heizkörper
gibt es in fast allen Größen, Formen und Farben. Wir helfen Ihnen den richtigen zu finden, der die Heizleistung und Größe entsprechend Ihrer örtlichen Gegebenheiten zu finden.

Handtuchtrockner
gibt es in unzähligen Varianten. Sie unterstützen den Komfort und sorgen für Behaglichkeit.

Umbau


Alten Kessel raus neue Technik rein, bei uns kein Problem.
Sie wollen von Öl auf Erdgas wechseln? Wir haben die Kompetenzen.
Wir tauschen auch einzelne Komponenten aus, wie z. B. Warmwasserspeicher oder Brenner.
Oder tauschen stromfressende gegen neue energiesparende Pumpen aus.
Sparen Sie Energie durch einen Hydraulischen Abgleich mit KfW Förderung.

Kundendienst und Wartung


Für ein langes Geräteleben, eine saubere Verbrennung, niedrige Heizkosten und volle Verfügbarkeit brauchen moderne Heizungssysteme regelmäßige Wartung.






Sie wünschen einen Wartungsvertrag?

Notdienst


Wir haben keinen 24 Stunden Notdienst.  
Im Wartungsvertrag sind nur Brennerstörungen enthalten.  
Alle anderen Einsätze erfolgen auf Stundenlohn Abrechnung zuzüglich Material und Mehrwertsteuer.  
Normaler Stundenlohn derzeit € 58,00 plus Mehrwertsteuer.  
Aufschlag außerhalb der Geschäftszeiten 100%.  
Sonderaufschlag an den gesetzlichen Feiertagen ( Weihnachten, Pfingsten, Ostern)  150 %

Notdienst von 7:00 – 19:00 Uhr.

Hier finden Sie uns

Jörg Stephan
GmbH & Co. KG

Rüstweg 24
21217 Seevetal

Unsere Kontaktdaten

+49 (0) 4105-3056

Notdienst:
Montags - Freitags von 07-19 Uhr
Wochende/Feiertage 9-16 Uhr

Stephan-sanitaer@web.de